Loading ...

Airtropolis

Werner Bartsch

Texte von Sophia Greiff, Werner Bartsch

Festeinband mit Schutzumschlag
Hardcover with dust jacket
30 × 23 cm
120 Seiten / 120 pages
90 Farbfotografien, 90 color ill.
Deutsch, English
ISBN 978-3-86828-440-9
Euro 39,90

Informationen zum Buch / Bookinformation

Kehrer Verlag Heidelberg Berlin, Telefon: +49 (0) 62 21/ 649 20-25
Pressestelle / Public Relation: Kathrin Szymikowski, Barbara Karpf (kathrin.szymikowski@kehrerverlag.com), (barbara.karpf@kehrerverlag.com)

Erhältlich im Buchhandel, beim Kehrer Verlag (www.kehrerverlag.com) & bei amazon ( www.amazon.de/airtropolis )
sowie in der Buchhandlung ( bookshop@deichtorhallen.de ) im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg 


Klappentext dt. / dustcover text eng. see below

„Airtropolis“, das neue Projekt des Fotografen Werner Bartsch, beschäftigt sich mit dem urbanen Raum eines Großflughafens, zeigt Details aus diesem komplexen Kosmos und bewegt sich frei in eingezäuntem Land.

Die Fotografien nehmen Bezug auf seine mit großem Erfolg publizierte Serie „Desert Birds“ (Kehrer 2010), die sich mit den Flugzeugfriedhöfen im Südwesten der USA auseinandersetzt. Ähnlich wie „Desert Birds“ ist „Airtropolis“ keine Bestandsaufnahme des Offenkundigen, sondern eine subjektive – fotografisch teils sachliche, teils abstrakte – Interpretation.

Die modernen Flughafen-Metropolen sind Knotenpunkte einer globalisierten Welt. Die kontinuierliche Bewegung und ständige Positionsveränderung stehen ganz im Zeichen unserer Zeit. Hier verdichten sich internationale Beziehungen, wird technischer Wandel sichtbar. Dieser Ort ermöglicht es uns, Distanzen – räumliche sowie geistige – zu überwinden, fungiert als gemeinsames Universum zahlloser Menschen unterschiedlichster Kulturen und ist Ausgangspunkt eines jeden für Aufbrüche in eine andere Zeit.

Dustcover text

"Airtropolis", the latest project of photographer Werner Bartsch, focuses on the urban space of a major international airport, presenting telling details of this complex cosmos and moving freely within fenced-off territory.

The photographs also refer back to his earlier and highly ac-claimed series, "Desert Birds" (Kehrer 2010), whose subject matter was the airplane graveyards located in the South West of the USA. Like "Desert Birds", "Airtropolis" is not a record of something that is there for all to see, but rather a highly subjective interpretation, with photographs that are sometimes straight, sometimes abstract.

Modern airport metropolises are the hubs of a globalised world. Ceaseless movement and ongoing changes of position are key features of the present age. This is the place where international connections assume physical form and develop, where technical change becomes visible. This place enables us to overcome enormous distances — spatial as well as mental — while functioning as the collective universe of countless people from the most diverse cultural backgrounds, as the point of departure for each and everyone to lift-off to another time.

   Beispielseiten aus dem Buch / Sample Pages from the book